Picknick in der Löherstraße - Samstag, 1. Juni 2019

Am Samstag, dem 1. Juni ab 11 Uhr startet das sechste

„Löherstraßen-Picknick“ 

Wir von der IG Löherstraße sperren selbige, stellen Tische und Bänke und Sie bringen alles mit, was Sie zu einem stilvollen Picknick brauchen: Säfte und Champagner, Würstchen und Roastbeef, Joghurt und Käse, Müsli, selbstgemachte Marmeladen, Pasten und Pasteten… (Kaffee-)Geschirr und das (Silber-)Besteck nicht zu vergessen. Nur den Kaffee können Sie zu Hause lassen; den kochen wir für Sie!


  – auf den Tischen finden Sie Spendenbüchsen für eine kleine Kostenbeteiligung… Für Musik sorgen wir ebenfalls und dann steht einem munteren Frühstücks-Gelage mit fröhlichem Austausch von Meinungen, Urlaubsplänen, sonstigen Projekten und auch der mitgebrachten Köstlichkeiten nichts mehr im Wege. Allenfalls gnadenlos schlechtes Wetter: Dann könnte das schöne Picknick buchstäblich ins Wasser fallen.

Also bitte, wer von Ihnen einen guten Draht „nach oben“ hat …: Danke!

 

 



Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Rösterei .kaffeekultur: Urbain N'Dakon, Samstag, 4. Mai 2019

Urbain N'Dakon: Melodien und Geschichten der afrikanischen Seele. 
Und zwar am Samstag, dem 4.5. um 20.00 Uhr hier zu uns in die Rösterei. Einlass ist um 19.30 Uhr, der Eintritt ist wie üblich frei und jeder darf nach Herzenslust den Hut füllen helfen …



Urbain ist ein Songpoet und Musikbotschafter der Elfenbeinküste in der Kategorie "Moderne Liedermacher". Er lebt seit sieben Jahren in Fulda. Allein sein ungewöhnlich einfühlsames Gitarrenspiel, ergänzt von afrikanischen Trommeln und anderem Schlagwerk, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Geschichten, die er als promovierter Germanist in sehr gutem Deutsch dazu erzählt und die er zu jeweils selbstkomponierten Songs verdichtet vorträgt, strahlen einen Zauber aus, dem man sich allenfalls mit Mühe entziehen kann und die kann man sich wahrhaftig sparen! Urbain singt überwiegend in seiner Muttersprache N’Zema und schafft es mühelos, die Zuhörer in eindrucksvoller Weise an seiner Musik und der innigen Atmosphäre teilhaben zu lassen.

Er startete sein Soloprogramm vor 10 Jahren und hat seither quer durch Deutschland, in Österreich und der Schweiz knapp 250 Konzerte gespielt. Sein erstes Gastspiel in der .kaffeekultur war im Sommer 2013, und wir freuen uns auf die Wiederauflage dieser Begegnung mit „der afrikanischen Seele“ und ihrer uralten Weisheitslehre. Unterstützt wird der Solo-Künstler bei einigen Stücken von der Trommlerin Petra Lutz. 


Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Marleen Plattenladen: Record Store Day - Samstag, 13.04.2019



Record Store Day, Samstag 13.04.2019, 10-18:00 Uhr


Auch dieses Jahr wollen wir Euch das Plattenstöbern wieder mit ein paar Attraktionen verschönern. Zum einen haben wir ein bunt gemischtes DJ Programm, das Sets aus den unterschiedlichsten Genres zu Gehör bringen wird, zum anderen werden wir diverse Leckereien und Erfrischungen kühl- und bereitstellen.

Natürlich haben wir auch wieder ca. 250 der über 500 verschiedenen RSD-Releases für Euch vorrätig!!!

> Wir freuen uns auf euer Kommen!

Line -Up / Vinyl Sets:

☉ Dj Denard Henry - ( LAB 20/20, N.Y.C )

☉ Dj Florian Breidenbach - Fogmountain Soundsystems ( FD )

☉ Dj Jana Clemen - ( LAB 20/20, FD )

☉ Dj Onek - ( High Fidelity Fulda, FD )

☉ Dj Pino Perplex - ( FD )

______________________________________________

☉ Über/About Record Store Day.
http://www.recordstoredaygermany.de/about/





Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Rösterei .kaffeekultur: Tidemore, Freitag, 12. April 2019

Das Berliner Singer/Songwriter-Duo Tidemore wird am Freitag, dem 12. April um 20.00 Uhr in der Rösterei .kaffeekultur ein Konzert geben. 

 

 Auf ihrer Internet-Seite findet sich ein Pressetext, der es wie folgt auf den Punkt bringt:
„A part oder apart? Beides! So zweideutig wie der Titel, so vielseitig sind die Songs auf dem neuen TIDEMORE Album „a-part“. Aufbauend auf dem eigenwilligen akustischen Sound, der ihre Zuhörer regelmäßig in den Bann zieht, gehen die Brüder mit dem Album „a-part“ musikalisch durch eine neue Tür. Sie haben sich nicht neu erfunden, aber konsequent weiterentwickelt. Ihre stärkste Karte haben die Brüder aber auch auf ihrem neuen Album wieder ausgespielt: Sie wissen einfach, wie man eingängige Songs schreibt. Es sind diese grandiosen Melodien, deren Schönheit sofort verfängt. Mal ist es die Stimme, mal eine Gitarrenlinie. Kaum ein Song, in dem man lange auf dieses strahlende Glanzlicht warten muss. Und auch auf ihren typischen Satzgesang haben sie keineswegs verzichtet. „a-part“ ist das bisher vielfältigste TIDEMORE Album. Es beinhaltet alles vom kleinen Song bis zur großartigen Hymne. Es bedient die großen Gefühle und ist dabei doch niemals trivial.“

Wer schon mal reinhören möchte, gibt im Internet einfach „Tidemore“ ein – da findet sich reichlich Stoff. Ansonsten gilt das Übliche:  
Einlass ist um 19.30 Uhr und der Eintritt ist frei.





Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::