Löherstraße: Wiedereröffnung ab 20. April 2020



Liebe Kunden,


wir hoffen, diese Nachricht erreicht Sie alle bei bester Gesundheit!
Nach dem Beschluss des Landes Hessen, die Wiedereröffnung des Einzelhandels unter bestimmten Hygienebestimmungen zu erlauben, haben auch die Geschäfte der Löherstraße seit dem 20. April wieder ihre Pforten geöffnet:

Antiquitäten Leipold - Di, Do, Fr & Sa - www-antik-leipold.de
Bettenhaus Köhler - Mo-Fr 10-12 & 15-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr - www.bettenhaus-koehler.de
Buchhandlung Ulenspiegel - Mo-Fr 10-18.30 Uhr, Sa 10-16 Uhr- www.ulenspiegel-shop.de
Marleen Plattenladen - Mo-Fr 10-19 Uhr, Sa 10-16 Uhr - marleenrecords.wordpress.de
Inkultura/Ausländerberatung - Mo-Sa 14-19 Uhr, Di-Fr 10.30-12.30 Uhr
rösterei. kaffeekultur - Mo-Fr 14-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr - www.kaffeekultur-fulda.de
    (vorerst nur die Rösterei, das Kaffeehaus folgt so bald wie möglich)

Sie kommen und wir freuen uns!




Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Rösterei .kaffeekultur: Konzert "HØLD & NOVA" 14. März 2020

Liebe Leute,

nach dem furiosen Konzert des Stefan Malzew Trios legen wir im März zur kaffeekulturellen Beschleunigung noch mal nach! Und zwar am Samstag, dem 14.3. um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) gastieren bei uns heuer schon zum dritten Mal: Høld & Nova! Der Eintritt ist wie üblich frei.



Weitab vom Mainstream, aber mit modernen Mitteln vertonen die beiden Künstler Texte von F. Hölderlin, Novalis, R.M. Rilke, A. Rimbaud, P. Verlaine, P.B. Shelley, E. Dickinson und E. Södergran.
   Zwei Stimmen und vier bis sechs Saiten von E-Gitarre, E-Bass und Cavaquinho, zu denen sich bisweilen Schlagzeug und Groove-Boxen gesellen. Mal minimalistisch und melodiös, mal rockig-experimentell.
Sie erzählen von Hölderlins großer Liebe: der unglücklich, aber standesgemäß verheirateten, musisch begabten Bankiers-Gattin Susette Gontard. Vom dichtenden Bergbau-Ingenieur Friedrich Freiherr von Hardenberg alias Novalis. Vom rebellisch-frühreifen Rimbaud, der mit sechzehn anfing, Weltliteratur zu dichten und mit neunzehn damit wieder aufhörte. Von dessen  wildem, trunksüchtigen, aber die Behaglichkeit der Bohême liebenden Freund Verlaine. Von Rilke und seinen überwiegend adeligen, in jedem Falle zahlungsfähigen Mäzeninnen. Von Shelley, der beim Segeln vor Viareggio kenterte und ertrank. Und nicht zuletzt von Emily Dickinson, die ihr Elternhaus in Amherst/Massachusetts zeitlebens kaum verließ und ihre Küchenschubladen achtlos mit Texten vollstopfte, die heute das Fundament philologischer Lehrstühle bilden.

Das Duo nahm im Sommer 2013 sein erstes Album in Berlin auf, veröffentlichte es aber erst im September 2014 in Offenbach am Main. 2017 wurde nach langer Lese und kreativem Karussell das Material des zweiten Albums in Lauterbach/Vogelsberg aufgenommen, doch aufgrund eines anderen kreativen Projektes (Geburt der gemeinsamen Tochter Alma!) verzögerte sich die Veröffentlichung ein wenig. Nun darf alles in die Welt hinaus und wir versichern Ihnen, dass Sie einen außergewöhnlichen, hoch-interessanten und geradezu spannenden Abend erleben werden und das selbstredend - trotz aller Avantgarde-Kunst - in gewohnt lockerer und kaffeekulturell-familiärer Atmosphäre!



Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Rösterei .kaffeekultur: Weinprobe vom Moselwinzer 13. März 2020


Es muss ja nicht IMMER
      Kaffee sein …

Drum laden wir inzwischen schon zum 4. Mal ein zur Weinprobe mit der Verwandtschaft von der Mosel.

Franz und Esther Melsheimer führen das Weingut im ehemaligen Kloster-Wirtschaftshof Siebenborn jetzt schon in der 6. Generation und sie stellen bei uns nicht nur ihre wunderbaren Weine vor, sondern können vor allem ebenso fachlich fundiert wie kurzweilig von ihrer Arbeit berichten.

Der Eintritt ist frei und die Weine können zwar verkostet und gerne auch bestellt, nicht aber direkt gekauft werden (keine Verkaufsveranstaltung). Bei Interesse melden Sie sich bitte unbedingt vorher an, sei es bei uns oder im Weingut. 
Die Plätze sind auf 30 begrenzt.




Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::

Ulenspiegel, .kaffekultur & Marleen Records: Ausstellung Oliver Schollenberger, Vernissage 25.01.2020



Gemeinsame Kunstausstellung in der Löherstraße

Noch heute bedauern die Händler der Löherstraße die Schließung der Galerie „Red Corridor“, war dies doch ein wichtiger Anziehungspunkt in der Unterstadt. Weil deren großzügige Räume fehlen, die Betreiber des Ulenspiegels, der Rösterei .kaffeekultur und Marleen Schallplatten jedoch von den herrlich farbigen Gemälden des Pfälzer Künstlers Oliver Schollenberger so begeistert waren, hat man sich zu einer gemeinsamen Ausstellung - gleichzeitig in allen drei Geschäften - entschlossen.
Jeder von uns kennt die herausragenden Comicfiguren wie Micky Maus, Popeye und die bis heute aktuellen Comics mit Tim und Struppi. Besonders Hergé hat es Oliver Schollenberger angetan und so entstand unter anderem eine Serie von Bildern mit Szenen aus den weltbekannten Geschichten des legendären belgischen Zeichners. Aber auch Popeye empfiehlt seinen Spinat und Micky versucht sich als DJ.


Wir laden Sie hiermit recht herzlich ein zur Ausstellungseröffnung am

Samstag, den 25.Januar um 14.00 Uhr im Ulenspiegel.

Natürlich gehört dazu auch ein gutes Schlückchen Pfälzer Wein... Von dort gibt es die Gelegenheit für einen Rundgang durch Marleen und die Rösterei, um - vielleicht bei einem abschließenden Kaffee - die Bilder zu begutachten. Der Künstler ist anwesend und gerne zu einem Plausch bereit. 
Der Eintritt ist frei. Sie kommen und wir freuen uns!



Kulturroute des Europarates

:: :: :: ::

KalenderFacebookTwitterGoogle+

:: :: :: ::